Termine: 26.02. Aktivenübung

               01.03. Kameradschaftsabend

Letzte Aktualisierung: 23.02.19 (neuer Termin)

Wieviel FF braucht das Land →

Link zu Übung u. mehr →

Letzte Einsätz

20.02. B BMA

19.02. B 3 Rauchentwicklung

15.02. B - BMA

12.02. B 2 Kaminbrand


                         

Eisstockturnier 2019

Platz 2 (Grassau 2) und Platz 10 (Grassau 1)

ein sehr gutes Ergebnis, Gratulation!

Christbaumsammelaktion

Link →

Eindrücke von der Achental Jugendübungstag

Bericht folgt

Wissenstest der Jugendfeuerwehren 2018

Bericht Kfv Traunstein→

Beteiligung und Absicherung

Leonhardiritt

Am heutigen Leonhardiritt musste sich unsere Fahnenabordnung

"hoch zu Roß" beweisen, während die aktiven Einsatzkräfte für die

Verkehrsabsicherung sorgten.

Ferienprogramm 2018

Auch heuer wieder öffneten wir für zwanzig Mädchen und Buben unsere Tore. Bei Spiel und Spass rund um die Feuerwehr wurde einiges für die Kinder auf die Beine gestellt.

Leider konnten auf Grund der Witterung die begehrten Wasserspiele heuer nicht stattfinden.

Nach einer Stärkung mit Pizza konnten die Kinder wieder ihren Eltern

übergeben werden.

B 5 in Übersee

Am Abend des 17. August lautete die Übungsannahme "Brand Industriegebäude in Übersee" – 162 ehrenamtliche Feuerwehrler rückten mit 24 Fahrzeugen in Richtung des ehemaligen Deutz-Geländes aus - beobachtet von vielen interessierten Bürgern.

Das Schlagwort "Industriebrand" löst für die Feuerwehr eine Vielzahl an Einsatzmitteln aus: wasserführende Fahrzeuge, Atemschutzgeräteträger, Drehleitern, Pumpen und Fachpersonal zur Unterstützung der Einsatzleitung.

Die Aufgabe des örtlichen Kommandanten als Einsatzleiter besteht darin, alle Kräfte und den Raumrund um die Brandstelle zu ordnen. Arbeitsaufträge an die ersteintreffenden Fahrzeuge werden durch ihn verteilt, um die größte Gefahr mit den anfangs wenigen Mitteln so gut es geht zu beherrschen.

Die beiden Löschfahrzeuge aus Übersee übernahmen die Westseite des Gebäudes, retteten eine Person vom Dach, suchten im Bereich der Heizungsanlage nachweiteren Personen und löschten dort auch den ursprünglichen Brandherd. Aufgrund der extremen Brandausbreitung fing jedoch die ehemalige Produktionshalle Feuer.

Zwei weitere Einsatzabschnitte im Norden und Süden wurden gebildet. Mit massivem Wassereinsatz auch über Drehleitern schützten nachrückende Kräfteangrenzende Wohnhäuser und bekämpften die Ausbreitung von Rauch und Flammen. Parallel entstand vom Überseer Bach aus mit Pumpen und langen Schlauchleitungen die unabhängige Wasserversorgung. Eine Riegelstellung auf dem Dach wurde eingerichtet, um vom Brand nicht betroffener Industrieanlagen zu schützen.

Nach gut anderthalb Stunden war die Großübung für die Feuerwehren Grabenstätt, Grassau, Rottau, Staudach, Marquartstein, Schleching, Unterwössen, Oberwössen, Reit im Winkl und Übersee sowie die Vertreter der Kreisbrandinspektion beendet.

Pressemitteilung der Freiwilligen Feuerwehr Übersee

 

LF 8 im neuen Einsatzgebiet angekommen

Die lange Reise nach Nordalbanien ist nun beendet. Der neue Standort ist erreicht und es wird schon fleißig geübt. Wir hoffen, dass unser Lf noch vielen Menschen in Not helfen kann.

Bedanken möchten wir uns bei den beiden "Überführern".

Eine etwas andere Methode

Um eine eingeklemmte Person zu befreien versuchten wir es bei der letzten Übung mal auf eine andere Weise den Vorderwagen wegzuziehen.

Anschrift: Aichstraße 4, 83224 Grassau

Telefon 08641/5243,  E-Mail: ffwgrassau@ff-grassau.de