In unserer Jugendgruppe wirst Du auf den aktiven Dienst in der Feuerwehr vorbereitet. Dazu gehört die Ausbildung in Feuerwehrtaktik u. Technik bei der Brandbekämpfung oder erste Hilfsmaßnahmen bei Verletzungen. Wir beteiligen uns bei den Aktivitäten des Feuerwehrvereins und der aktiven Einsatzkräfte. Aber auch der Spaß kommt bei uns nicht zu kurz. Bei Grillfeiern, Ausflügen und „Gemeinschaftsübungen mit den Jugendfeuerwehren des Achentals“ kann so manche Freundschaft geschlossen werden.                                   

Wir verknüpfen Spiel, Spaß und Spannung mit der Förderung der Persönlichkeit und Ausbildung zu einem verantwortungsbewussten Menschen. Bis zum 18. Lebensjahr erlernen wir alles, was einen richtigen Feuerwehrmann auszeichnet.    

Übung am Samstagnachmittag

Wie arbeiten zwei Löschgruppen bei einem Brand zusammen und welche Handgriffe müssen dabei angewandt werden.

Die Übungsannahme war ein Brand in einem Büro in Erlach. Vom Löschangriff mit dem Tanklöschfahrzeug bis zur Löschwasserversorgung aus offenem Gewässer mit dem LF 20 mussten unsere Jugendfeuerwehrler/innen alle Maßnahmen selbst erarbeiten und aufbauen.

Bei warmen Aprilwetter wurden Schläuche gekuppelt und verlegt und der Brand bekämpft.

Einsatzübung Brand

Wie funktioniert eine Einsatzleitung, welche Handgriffe müssen bei einem Löschaufbau sitzen? Das und einiges mehr konnten wir zusammen mit unseren aktiven Kameraden bei einer Einsatzübung erfahren. Teilsweise durften wir auch selbst bei der Übung mitarbeiten.

So können wir das Feuerwehrhandwerk und unsere älteren Kameraden besser kennenlernen.

Züge und Seile

können sehr gefährlich sein, wenn man nicht richtig damit umgehen kann. Deshalb wurde bei einer Übung der sichere Umgang mit Zügen und Seilen geübt.

Christbaümsammelaktion 2018

Auch heuer sammelten unsere Jugendfeuerwehrler mit ihren Helfern wieder Christbäume im Gemeindegebiet.

MTA Lehrgang

Aus unserer Jugendfeuerwehr konnte Matthias (li.) die Prüfung erfolgreich ablegen..

Bf Tag 2017

 Am Wochenende des 23. Und 24. September fand für die Jugendfeuerwehr Grassau zusammen mit der Jugendfeuerwehr aus Übersee ein Berufsfeuerwehrtag   statt.  Ganze 24 Stunden dauerte die Schicht. Zu tun gab es viel:  Einsätze, Übungen, theoretische Schulungen und Aufräumen der Wache standen auf dem Plan. Aber auch die Möglichkeit sich näher kennenzulernen kam nicht zu kurz. Zur Begrüßung waren der 1. Bürgermeister Rudi Jantke, die Kreisbrandinspektion und die Kommandanten aus Grassau und Übersee gekommen.

Neben vielen kleineren Einsätzen:  z.B. das Retten einer Katze auf dem Dach der Schule, wurden die Jugendlichen auch zu zwei schwerwiegenderen Einsätzen alarmiert. Der erste war am Samstagnachmittag. Das Einsatzstichwort lautete: „Verkehrsunfall mit PKW und Fahrrad“. Die Feuerwehr rückte aus und fuhr zum Einsatzübungsort.

Dort angekommen stellten die Jugendlichen schnell fest, dass es sich um drei verletzte Personen handelt. Mit Hebekissen und schwerem, hydraulischem Gerät konnten alle Personen gerettet werde. Nach der Übungsbesprechung ging es zurück zur Wache.

Zur zweiten Einsatzübung ging es nach Übersee. Von weitem waren schon die Rauchwolken des brennenden Autos zu sehen. Konzentriert wurde das Fahrzeug abgelöscht und mit der Wärmebildkamera kontrolliert, ob alle Glutester gefunden wurden.

Um 1 Uhr waren alle im Bett, um 5 Uhr weckte ein Einsatz wieder alle auf.

Alarmiert war Öl auf Gewässer auf dem Chiemsee in Übersee. Die Mädels und Jungs bauten Ölsperren zusammen und durften mit den Booten aus Grassau und Übersee auf dem Chiemsee fahren. Der Einsatz endete mit einem Frühstück in der Fischerhütte.

Weiter auf dem Programm stand die Abnahme der Jugendflamme durch den Kreisjugendwart Tom Göls. Dies ist ein Abzeichen, in dem technisches Wissen und soziales Engagement gefordert sind.

Abschließend  wurde die Schicht mit einen gemeinsamen Weißwurstfrühstück und der Ehrung der Jugendflamme abgeschlossen. Es war ein anstrengendes, aber doch sehr gelungenes Wochenende für die Jugendfeuerwehren aus Grassau und Übersee.

Ein herzliches  Dankeschön geht an alle Beteiligten des Berufsfeuerwehrtages, sowie an die Feuerwehr Übersee.

Anschrift: Aichstraße 4, 83224 Grassau

Telefon 08641/5243,  E-Mail: ffwgrassau@ff-grassau.de