In unserer Jugendgruppe wirst Du auf den aktiven Dienst in der Feuerwehr vorbereitet. Dazu gehört die Ausbildung in Feuerwehrtaktik u. Technik bei der Brandbekämpfung oder erste Hilfsmaßnahmen bei Verletzungen. Wir beteiligen uns bei den Aktivitäten des Feuerwehrvereins und der aktiven Einsatzkräfte. Aber auch der Spaß kommt bei uns nicht zu kurz. Bei Grillfeiern, Ausflügen und „Gemeinschaftsübungen mit den Jugendfeuerwehren des Achentals“ kann so manche Freundschaft geschlossen werden.                                   

Wir verknüpfen Spiel, Spaß und Spannung mit der Förderung der Persönlichkeit und Ausbildung zu einem verantwortungsbewussten Menschen. Bis zum 18. Lebensjahr erlernen wir alles, was einen richtigen Feuerwehrmann auszeichnet.    

 

Ferienprogramm 2021

Nachdem letztes Jahr das Ferienprogramm der Pandemie zum

Opfer viel, ging es heuer wieder rund. Unsere Jugendgruppe und Jugendwarte hatten wieder ein tolles Programm zusammengestellt.

 An zahlreichen Stationen bekamen die rund 20 Kinder spielerisch

einen Einblick in die Feuerwehr, aber auch der Spaß kam nicht zu kurz.

Beim Wasserkegeln konnten die Kinder ihr Geschick am Strahlrohr

üben, hier ließ es sich auch unser erster Bürgermeister nicht nehmen,

sein Können unter Beweis zu stellen.

 Unser erster Kommandant versorgte die Löschzwerge mit selbstgemachter Zuckerwatte.

 

Wasserentnahme aus offenem Gewässer

Das übte unsere Jugendgruppe bei der ersten Übung nach der Coronapause.

 An der Tiroler Ache wurde die Tragkraftspritze aufgebaut und ein Löschangriff über drei Strahlrohre vorgenommen.

 

MTa Lehrgang bestanden

Ein etwas anderer Lehrgang war der diesjährige MTA Lehrgang.

Unter Hygienemaßnahmen und ständigem Tragen von FFP 2 Masken war es für die Teilnehmer eine besondere Herausforderung.

 Aus unserer Jugendgruppe konnten Theresa, Markus, Leonie, Tobias, Niels, Leonhard und Adrian erfolgreich die Prüfung abschließen.

Bericht Kfv Traunstein →

 

Friedenslicht

Unter Einhaltung der Hygienevorschriften waren unser Jugendwart "Ludwig" und der Jugendfeuerwehrler "Mike" in Tittmoning und haben das Licht aus Bethlehem für unseren Bereich Achental in Empfang genommen.

Bericht Kfv Traunstein →

 

Jugendausflug ins Vita Alpina

Am Samstag dem 22. Februar 2020 unternahm die Jugendfeuerwehr einen Ausflug ins Schwimmbad „Vita Alpina“ nach Ruhpolding.

 Die jugendliche Vertretung der Freiwilligen Feuerwehr Grassau hatte 2019 beim „Tag der Jugend“ in Hart den 2. Platz erkämpft und so Gutscheine für den Eintritt gewonnen.

 Die acht Jugendlichen und die zwei erwachsenen Begleiter hatten drei Stunden großen Badespaß mit Wellen, Dampfbad und Rutsche. Nach unserer Rückkehr ins Feuerwehrhaus, stärkten wir uns mit einer kleinen Brotzeit.

 Es war ein sehr schöner Ausflug und wir hoffen, auch künftig für die Grassauer Feuerwehr erfolgreich Wettkämpfe zu bestreiten.

Hedda und Heidrun

 

 

MTA Lehrgang erfolgreich bestanden

 Wieder konnten vier unserer Jugendfeuerwehrler (Hedda u. Heidrun Brunke, Veit Mrazek u. David Fleps) den Grundlehrgang MTA erfolgreich abschließen.

 In diesem Lehrgang werden die Grundlagen für den Feuerwehrdienst vermittelt.

Wir gratulieren den Teilnehmern!

 

 

Christbaumaktion

 Wie in den letzten Jahren bereits zur guten Tradition geworden, waren unsere Jugendfeuerwehrler auch gleich zum Beginn diesen Jahres wieder sehr fleißig unterwegs.

 Am Samstag nach dem Dreikönigstag sammelten sie, mit Unterstützung der beiden Jugendleiter und zwei weiteren Aktiven, die zur Abholung angemeldeten Christbäume im GemeindegebietGrassau und Mietenkam ein.

 Schon früh morgens haben sie die beiden Feuerwehrautos Florian Grassau 59/1 und 14/1 mit Anhängern und Sicherungsmaterial versehen. Anschließend  wurde in 2 Gruppen bis am frühen Nachmittag das Ortsgebiet befahren, um die zur Entsorgung bereitgestellten Christbäume ihrer Endverwertung zuzuführen.

 Für die Spenden, welche die Christbaum-Kunden unserer Jugendfeuerwehr für diese Aktion zukommen liessen, möchten wir uns ganz herzlich bedanken! Diese kommen der Jugendfeuerwehr und dem Verein zur Anschaffung notwendiger Ausrüstung zugute.

 Unsere zahlreichen Jugendfeuerwehrler sind immer aktiv, wenn Arbeit ansteht, deshalb sehen wir auch unserem 150-Jahre Jubiläumswochenende vom 7.-9. August 2020 mit Bierzeltbetrieb auf dem Heftergelände mit Zuversicht entgegen – auch dann können wir sicher wieder auf die Mithilfe unserer starken Jugendfeuerwehr bauen!

MZ

 

 

 

Wissenstest in Übersee

Am Montag, den 04.11. trafen sich 153 Jugendliche und 42 Betreuer der Feuerwehren des südlichen Landkreises zum alljährlichen Wissenstest im Feuerwehrhaus in Übersee.

 Das Thema lautete: "Verhalten bei Notfällen". Wie in jedem Jahr gab es einen praktischen Teil, heuer mit der Aufgabe, eine bewusstlose Person in die stabile Seitenlage zu legen, den Notruf abzusetzen und anhand von Bildern die 5 Punkte der Rettungskette zu erklären.  Im theoretischen Teil mussten die Prüflinge im Alter von 12 bis 18 Jahren verschiedene Fragen auf einem Fragebogen beantworten.  Jeder der 153 Teilnehmer hat den Wissenstest bestanden und ein Abzeichen durch die Kreisbrandinspektion verliehen bekommen.

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Wissenstestprüfung (erreichte Stufe):

Leonie Jany (2), Theresa Nagele (2), Adrian Schmid (2), Hedda Brunke (3), Heidrun Brunke (3), Niels Fischer (3), Veit Mrazek (3), Leonhard Fuchs (3), Tobias Moritz (3), Tobias Schwaiger (3)

Hedda und Heidrun


Jugendfeuerwehr-Ausflug zur Lacherlifthütte am Wendelstein

Am Wochenende des 26.10. und 27.10.19 machten wir uns, nach einem Frühstück am Fw Haus, auf zum Wendelstein. Nach einem ca. einstündigen Aufstieg kamen wir an der Lacherlifthütte an und stärkten uns mit einer Brotzeit bei herrlichen Sonnenschein.

 Gegen Abend machten wir uns  auf den Weg entlang des Bocksteinlifts, um den Sonnenuntergang zu beobachten. Wieder an der Hütte angekommen saßen wir alle bei Stockbrot, Würstchen und Kartoffelsalat am Lagerfeuer zusammen. Um 4 Uhr morgens, als es noch dunkel war, machten sich die Frühaufsteher der Gruppe mit Taschenlampen auf den Weg zum Lacherspitz-Gipfel, um den Sonnenaufgang zu sehen, der sich aber noch zwei Stunden Zeit ließ. Auch an diesem Tag genossen wir den Sonnenschein und probierten ein Feuer zu machen ohne dabei ein Feuerzeug oder ähnliches zu benutzen, was uns leider nicht gelang. Wir sind halt doch eher zum Feuer löschen da. Am Nachmittag ging es dann wieder zurück zum Fw Haus.

 Wir danken unseren Jugendwarten und deren Freundinnen.

Hedda und Heidrun, Jugendfeuerwehr Grassau


Tag der Jugendfeuerwehr in Hart

Dieses Jahr fand der "Tag der Jugendfeuerwehr" in Hart statt. Am Samstag (20.07.) versammelten sich knapp 450 Jugendliche aus dem ganzen Landkreis, um am Wettbewerb teilzunehmen. Auch aus der Feuerwehr Grassau waren 12 Feuerwehranwärter dabei.

Neben Geschicklichkeit beim Feuerwehrschlauch-Kegeln und einem Hindernislauf mit einer Trage war auch Teamwork beim Durchqueren eines Parcours mit verbundenen Augen und einem Schubkarren gefragt. Die Übungen bauten auf Grundwissen des Jugendleistungsabzeichens auf.

 Neben einem großen Rahmenprogramm von THW, Bundeswehr und Fahrzeugpräsentationen inszenierte die Feuerwehr Chieming und Ising einen Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person und einen PKW – Brand. Bei heißem Wetter an diesem Tag war die Sansibar sehr gefragt.

 Der Jugendtag endete mit der Siegerehrung. Durch Kreisbrandrat Christof Grundner wurden die Preise verliehen. Auch Grassau war vorne mit dabei, und belegte den 2. Platz in der Altersgruppe 14‑16. Der Preis ist ein Gutschein für das Vita-Alpina in Ruhpolding. LH

Herzlichen Glückwunsch zu diesem super Ergebnis!

Jugendausflug zum Parker-Kletterpark nach Übersee

 Am Samstag (18.05.19) war es so weit, die Gutscheine für den Kletterpark Übersee konnten nach fast zwei Jahren endlich eingelöst werden.

 Beginn des Ausflugs war um 8 Uhr am Gerätehaus in Grassau. Nach einem gemeinsamen Frühstück brachen wir nach Übersee auf. Auf dem Weg wurden wir durch einen Fahrradsturz einer älteren Dame aufgehalten. Wir leisteten sofort Erste Hilfe und forderten Notarzt und Krankenwagen an. Nach dem die Frau ärztlich betreut wurde, konnten wir die Fahrt zum Kletterpark fortsetzen.

 Dort angekommen, ging es auch schon mit der Sicherheitsunterweisung los. Diese dauerte nicht lange und somit konnten wir zügig in die Baumkronen steigen. Es bestand die Wahl zwischen drei Schwierigkeitsstufen. Der höchste Punkt war bei ca. 13 m über dem Boden. Highlight war der "Flying-Fox", ein Drahtseil, an dem man mit einer Rolle hinunter saust. Bei herrlichem Wetter verging der Aufenthalt wie im Flug.

 Da der Parker-Kiosk nicht weit vom Kletterwald entfernt ist, kehrten wir dort noch zu einer Stärkung ein. Zum Abschluss des Ausflugs besuchten wir die Eisdiele in Grassau. Ein aufregender und sehr gelungener Jugendausflug!

 LH

 

Jugendleistungsprüfunhg

12 Jugendliche der Feuerwehr Markt Grassau legten die bayerische Jugendleistungsprüfung erfolgreich ab.

Zur Abnahme waren Kreisbrandmeister Thomas Mayr, Alfred Waschin und Albert Stadler ans Feuerwehrhaus nach Grassau gekommen. Sie bewerteten die Übungen und den schriftlichen Test.

 Der praktische Teil besteht aus 5 Einzel- und 5 Truppübungen. Erste Aufgabe war "Knote und Stiche", anschließend mussten C-Schlauch und Leine in einem vorgegebenen Bereich ausgeworfen werden. Zwei Saugschläuche kuppeln und die Vornahme eines Strahlrohres waren als nächstes an der Reihe. Abschließend wurde der Umgang mit der Kübelspritze und die richtige Zuordnung feuerwehrtechnischer Geräte bewertet.

 Im theoretischen Teil mussten 10 Fragen mit mehreren Antwort- möglichkeiten beantwortet werden. Alle Teilnehmer haben die Prüfung erfolgreich bestanden.

 Thomas Mayr verlieh das Jugendleistungsabzeichen an:

Konrad Buchner, Hedda und Heidrun Brunke, Niels Fischer, Leonhard Fuchs, Leonie Jany, Kilian Kolb, Tobias Moritz, Veit Mrazek, Theresa Nagele, Tobias Schwaiger und Adrian Schmid.

 Herzlichen Glückwunsch!

 LH

 

Anschrift: Aichstraße 4, 83224 Grassau

Telefon 08641/5243,  E-Mail: ffwgrassau@ff-grassau.de

IBAN: DE96 7116 0000 0007 1406 30