In unserer Jugendgruppe wirst Du auf den aktiven Dienst in der Feuerwehr vorbereitet. Dazu gehört die Ausbildung in Feuerwehrtaktik u. Technik bei der Brandbekämpfung oder erste Hilfsmaßnahmen bei Verletzungen. Wir beteiligen uns bei den Aktivitäten des Feuerwehrvereins und der aktiven Einsatzkräfte. Aber auch der Spaß kommt bei uns nicht zu kurz. Bei Grillfeiern, Ausflügen und „Gemeinschaftsübungen mit den Jugendfeuerwehren des Achentals“ kann so manche Freundschaft geschlossen werden.                                   

Wir verknüpfen Spiel, Spaß und Spannung mit der Förderung der Persönlichkeit und Ausbildung zu einem verantwortungsbewussten Menschen. Bis zum 18. Lebensjahr erlernen wir alles, was einen richtigen Feuerwehrmann auszeichnet.    

Erneut Basislehrgang erfolgreich bestanden!

Am 8. März war es in Siegsdorf so weit, nach 3 Wochen Ausbildung war Prüfung des MTA‑Grundlehrgangs. Es wurde theoretisches Wissen, sowie praktisches Können abgefragt. Zu den Aufgaben zählten neben Knoten und Stichen, das Aufstellen einer Steckleiter und das Kuppeln einer Saugleitung. Alles das geschah unter den fachmännischen Augen der Prüfer des Landkreises.

Am Ende konnten alle Teilnehmer das Gerätehaus in Siegsdorf mit bestandener Prüfung verlassen.

Wir gratulieren Hanna zur bestandenen Prüfung und wünschen allzeit unfallfreies Nachhausekommen!

Herzlichen Dank an die Feuerwehr Siegsdorf für die Durchführung des Lehrgangs.

mta Lehrgang 2024

Am Freitag den 2. Februar war es wieder soweit, 24 Teilnehmer stellten sich der Prüfung zum MTA Grundlehrgang.

Bei der Prüfung wurde das theoretische Wissen abgefragt. Danach musste sich die Teilnehmer bei vielen praktischen Übungen beweisen. All das geschah unter den fachmännischen Augen der Prüfer.

Am Ende konnten alle Teilnehmer unser Feuerwehrhaus mit einem positiven Eindruck, bestandene Prüfung verlassen. Wir wünschen euch allen eine gute Zukunft in ihren Feuerwehren und kommt immer gesund wieder nach Hause.

Wir gratulieren unseren Teilnehmern Jonas Vogel, Bernhard Moritz und Luca Monnerjahn.

Die Jugendfeuerwehr Grassau war wieder fleißig

 

Traditionell war unsere Jugendfeuerwehr dieses Jahr wieder unterwegs, die ausgedienten Christbäume in Grassau und Mietenkam einzusammeln. In 2 Gruppen aufgeteilt, wurde das Ortsgebiet befahren, um die angemeldeten Bäume aufzuladen und zum Biomassehof Achental zu bringen. Als alle Anmeldungen erledigt waren, gab es zum Ausklang eine Stärkung am Gerätehaus.

Für die erhaltenen Spenden möchte sich die Jugendfeuerwehr und der Feuerwehrverein sehr herzlich bedanken. Erfreulicherweise kamen dieses Jahr aufgrund der neuen Anmeldemöglichkeiten über 100 Christbäume zusammen. Die erhaltenen Einnahmen werden ausnahmslos für unsere Jugend verwendet, welche für die Zukunft unserer Feuerwehr unverzichtbar ist.

Wir freuen uns auf mindestens genauso viele Anmeldungen im nächsten Jahr. Die Christbaumsammelaktion wird am 11.01.2025 stattfinden.

 

Friedenslicht 2023

Auch dieses Jahr war die Jugendgruppe der Feuerwehr Grassau wieder unterwegs nach Tittmoning, um das Friedenslicht aus Bethlehem abzuholen.

Im Rahmen einer feierlichen Andacht wurde die Flamme von der Jugendfeuerwehr Munderfing aus dem Bezirk Braunau an die Jugendfeuerwehren des Landkreises Traunstein übergeben.

Gut behütet in einer Laterne kam das Friedenslicht am späten Freitagabend (22.12.) in Grassau an. Dort stand es am Gerätehaus für alle Feuerwehren und Bürger aus dem Achental bereit, bevor es am Samstagmorgen in die Pfarrkirche Grassau überbracht wurde.

Wissenstest 2023

Dieses Jahr fand der Wissenstest in Übersee statt. Ziel des Tests ist es, die Fähigkeiten und den Ausbildungsstand der Jugendlichen zu prüfen. Der Test ist in 4 Stufen eingeteilt – je öfter man teilnimmt, desto mehr Aufgaben müssen bearbeitet werden.

Auch ein Teil unserer Jugendgruppe war dabei und legte die Stufe 1 und 2 erfolgreich ab.  Alexander Huber und Luca Monnerjahn wurde die Anstecknadel in Silber verliehen, Serena Monnerjahn, Tobias Ritzer, Winklmaier Maxi und Bernhard Moritz erhielten sie in Bronze – Herzlichen Glückwunsch!

Im Anschluss an die Worte und die Verabschiedung der Kreisbrandinspektion ging es zum „Schachterlwirt“ – man könnte schon fast sagen, das hat Tradition nach dem Wissenstest.

 

Willst Du dein Wissen auch unter Beweis stellen? Hast du Interesse an der Feuerwehr? Dann melde Dich bei uns (jugend@ff-grassau.de). Informationen findest du auf unserer Homepage (feuerwehr-grassau.de).

Kinder - Ferienprogramm 2023

Auch dieses Jahr beteiligten wir uns wieder beim Ferienprogramm. Auf Grund der sehr heißen Witterung waren die Spiele mit Wasser heiß begehrt, aber auch beim „Biertragerl steigen“ herrschte reger Andrang.

Unsere Küchenabteilung sorgte wieder für den Hunger zwischen durch und als Highlight gab es wieder Zuckerwatte vom Feuerwehrchef selbst zubereitet. Wir werden uns auch nächstes Jahr wieder am Ferienprogramm beteiligen und freuen uns schon darauf.


Für vierundzwanzig Stunden Berufsfeuerwehr

Am Samstag den 13 ten Mai fand an unseren Standort gemeinsam mit der Feuerwehr Übersee ein Berufsfeuerwehrtag für die Jugendgruppen statt.

Nach Zuweisung der Einsatzgruppen und einer UVV Belehrung ging es dann auch schon in dem ersten Einsatz „Person unter Baum“ los. Alle drei Gruppen mussten sich bei diesem Einsatz unter Beweis stellen. Zwischen den Einsätzen konnten die Teilnehmer den Rüstwagen und die Drehleiter inspizieren.

Danach wurde gemeinsam das Mittagessen vorbereitet, es gab Leckeres vom Grill. Nach dem Aufräumen und einer kurzen Pause ging in den nächsten größeren Einsatz „Vu zw. LKW und PKW“. Auch diesen konnten die Jugendgruppen erfolgreich abarbeiten. Zwischen mehreren kleineren Einsätzen darunter auch ein Einsatz mit der Drehleiter zur Rettung eines Tieres, mussten die Betten für die Nacht vorbereitet werden.

Am Abend konnte auf dem Pizzaofen der FF Übersee reichlich Pizza gebacken werden. So gestärkt ging es in den nächsten Einsatz „Brand PKW“ nach Überse auf das Bauhofgelände. Mit zwei Löschfahrzeugen, dem MZF und Gerätewagen konnte auch dieser Einsatz erfolgreich bewältigt werden.

Der Sonntag begann für die Jugend um 5 Uhr früh. Die Einsatzmeldung lautete: „zwei vermisste Personen“. Mit vereinten Kräften konnten die Personen nach einer Absuche aufgefunden werden. Nach einem kleinen Frühstück konnten alle Jugendlichen die „Jugendflamme erwerben. Bei dieser kleinen Prüfung müssen mehrere Grundtätigkeiten der Feuerwehr angewendet werden.

Zum Abschluss waren die Eltern der Jugendfeuerwehren eingeladen und bei einem gemeinsamen Weißwurstfrühstück endete der Berufsfeuerwehrtag.

Zum Schluss möchten wir uns bei der Gemeinde für die Übernahme der Verköstigung bedanken, ebenfalls bedanken wir uns bei der Fa. Paul Stephl für den LKW.

FF Übersee →


Jugendausflug nach Ruhpolding

Am Samstag, 22 ten starteten wir bei herrlichem Wetter nach Ruhpolding, um unsere gewonnenen Gutscheine vom Zeltlager im letzten Jahr einzulösen.

Erste Station war der Chiemgau Coaster, eine Rodelbahn mit Achterbahnfeeling. Nächste Station war der Adventure-Golf-Park. Aufgeteilt in zwei Teams und ausgerüstet mit Ball und Schläger starteten die Jugendlichen zusammen mit ihren Betreuern die Spiele.

Auf dem Weg nach Hause beschlossen wir beim Schnitzelwirt (Mesnerwirt) in St. Johann bei Siegsdorf einzukehren.

Dort angekommen, wurden wir herzlich begrüßt und es war sogar noch ein Tisch frei. Wir mussten nicht lange auf unser Essen warten, für alle gab es selbstverständlich Schnitzel mit Bratkartoffeln. Das Highlight des Tages.

Gut gestärkt traten wir die Heimreise an und waren am Nachmittag wieder in Grassau – Ein sehr schöner Jugendausflug.

Gemeinschaftsübung mit unseren Nachbarn

Bei der letzten Jugendübung ging es mit GW und LF 20 zu einer Gemeinschaftsübung

mit der Jugendfeuerwehr nach Marquarstein.

Gemeinsam erarbeiteten wir uns die Grundlagen zur technischen Hilfeleistung nach

Verkehrunfall mit eingeklemmter Person. Unter Anweisung einiger aktiver Einsatzkräfte

befreiten wir einen Patineten mit Spreitzer, Schneidgerät und Zylinder aus einem verunfallten PKW.

Feuerwehr Marquartstein →

Wissenstest 2022

Dieses Jahr fand der Wissenstest in Siegsdorf endlich wieder in Präsenz statt. Ziel des Tests ist es, die Fähigkeiten und den Ausbildungsstand der Jugendlichen zu prüfen. Der Test ist in 4 Stufen eingeteilt – je öfter man teilnimmt, desto mehr Aufgaben müssen bearbeitet werden.

Auch ein Teil unserer Jugendgruppe war dabei und legte die Stufe 1 erfolgreich ab.  Maxi Rödding, Alexander Huber und Luca Monnerjahn wurde die Anstecknadel in Bronze verliehen – Herzlichen Glückwunsch!

Im Anschluss an die Worte und die Verabschiedung der Kreisbrandinspektion ging es zum „Schachterlwirt“ – man könnte schon fast sagen, das hat Tradition nach dem Wissenstest.

 

Willst Du dein Wissen auch unter Beweis stellen? Hast du Interesse an der Feuerwehr? Dann melde Dich bei uns (jugend@ff-grassau.de). Informationen findest du auf unserer Homepage (feuerwehr-grassau.de).

Mit Glück und Dank zum Spanferkelessen

Bei dem diesjährigem „Tag der Jugendfeuerwehr“ hat die Jugendfeuerwehr Markt Grassau durch engagierte Beteiligung und etwas Losglück ein Spanferkel gewonnen. Der „Tag der Jugendfeuerwehr“, ein Tag, an dem sich die Jugendlichen der Blaulichtfamilie aus dem Landkreis unter Beweis stellen konnten. Von unseren 3 teilnehmenden Teams belegte „Grassau 3“ in der Altersgruppe 17-18 den 1. Platz.  

Auf der Blaulichtmeile, an der Aussteller vieler Rettungsorganisationen Rede und Antwort standen, konnten Stempel für Laufkarten errungen werden, welche am Ende zum Losglück führten.

Aber ein rosa Spanferkel ist nur eine halbe Freude. So wurde dieser Gewinn mit dem Helferessen für unser diesjähriges Dorffest verbunden. Vorstand Michael Zillner dankte den Helfern für ihren Einsatz, der trotz schwierigen Wetterverhältnissen und des neuen Veranstaltungsorts „Beim Hefter“, zu einem sehr erfolgreichen Dorffest geführt hat. Jugendwart Ludwig Hafner berichtete kurz über den erfolgreichen Jugendtag und gratulierte noch mal den Gewinnern. Dem schloss sich Kreisbrandinspektor Georg König an und lobte die Großartige Jugendarbeit in Grassau. Die erzielten Erfolge kämen nicht von ungefähr und er dankte den Jugendlichen für ihr Engagement bei der Feuerwehr. KN

Jugendfeuerwehr Grassau räumt ab

Zeltlager und „Tag der Jugendfeuerwehr“ in Ruhpolding waren ein voller Erfolg!

  Von 22.07. bis 24.07.2022 durfte unsere Jugendfeuerwehr am 2. Zeltlager des Kreisfeuerwehrverbands Traunstein in Ruhpolding teilnehmen.

 Als die ersten Jugendlichen am Freitagnachmittag bei heißem Sommerwetter in Ruhpolding ankamen, war die Aufgabe erst einmal, die benötigten Zelte und die Feldbetten aufzubauen.

 Nach dem Anzünden des Lagerfeuers, Abendessen und der offiziellen Begrüßung aller Teilnehmenden wurde unseren Jugendlichen nicht zu viel versprochen. Das unmittelbar angrenzende Freibad hatte extra die Tore für dieses Event geöffnet. Dort stieg eine Beachparty bis es dunkel wurde.

 Der Samstagvormittag startete nach einer kurzen Nacht sehr entspannt, die Ruhe vor dem Sturm. Ab 13 Uhr war offizielle Eröffnung des „Tag der Jugendfeuerwehr“, ein Tag, an dem sich alle Jugendlichen aus dem Landkreis unter Beweis stellen konnten. Vier Wettkampfstationen waren vorbereitet: Ein Hindernisparcours, Abschätzen der Wasserhöhe in einem Eimer, klassisches Kuppeln und Knoten und Stiche für den Jugendwart. Außerdem war eine Blaulichtmeile durch ganz Ruhpolding gezogen worden, an der Aussteller anderer Rettungsorganisationen Rede und Antwort standen. Dort konnte jeweils auch ein Stempel für die Laufkarte abgeholt werden. Unter allen komplett ausgefüllten Laufkarten wurde am Sonntag ein Spanferkel verlost.

Gegen Abend fand die Siegerehrung auf dem Zeltlagergelände statt. Das Team „Grassau 3“ ausunserer Jugendgruppe holte den ersten Preis in der Altersgruppe 17-18 Jahre. Der Sieg wurde bei Livemusik am Lagerfeuer gefeiert.

Nach Ziehung der Laufkarten machte es Kreisbrandrat Christoph Grundner spannend, als er zuerst nur den Vornahmen vorlas. Als der Nachname viel, war der Jubel groß, das Spanferkel ging ebenfalls andie Jugendfeuerwehr aus Grassau.

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden, die zum großartigen Gelingen dieses unvergesslichen Wochenendes beigetragen haben! LH

Anschrift: Aichstraße 4, 83224 Grassau

Telefon 08641/5243,  E-Mail: ffwgrassau@ff-grassau.de

IBAN: DE96 7116 0000 0007 1406 30